Die erste gute Tat ist vollbracht

Nina-Leopold-Stiftung spendiert „Kinderhaus Neige“ eine Vogelnestschaukel

Kindergarten Neige - Vogelnestschaukelspende

Kindergarten Neige – Vogelnestschaukelspende (Quelle: Privat)

Die Nina-Leopold-Stiftung hat ihr ersten Betrag ausgeschüttet: Das „Kinderhaus Neige“ in Balingen kommt in den Genuss einer Vogelnestschaukel, über die sich die Buben und Mädchen riesig freuen.

Bickelsberg/Balingen. „Die erste gute Tat ist vollbracht“, meinte gestern Michael Leopold bei der Spendenübergabe im Kinderhaus voller Stolz und bedankte sich bei Eric Bindschädel von der Allianz Karlsruhe, der die Summe in Höhe von 2000 Euro an die Stiftung gespendet hat.

„Herr Bindschädel ist mein Versicherungsmakler und ich habe ihn direkt angesprochen, ob er uns unterstützen will“, berichtete Leopold. Der Karlsruher ließ sich nicht lange bitten und spendete 2000 Euro aus der Allianzstiftung für Jugend an die „Nina-Leopold-Stiftung“. Leopold leitete die Spende gleich an das Kinderhaus Neige weiter, weil er weiß, dass die Schaukel ein großer Wunsch des Kindergartens ist.

Seine schwerstbehinderte kleine Tochter Nina besucht den integrativen Kindergarten seit September und fühlt sich dort sehr wohl. „Nina hat die Schaukel bereits ausprobiert und ihre Freude daran gehabt“, erzählte Kindergartenleiterin Ursel Class.

Nina war bei der Übergabe nicht dabei. Sie erholt sich derzeit Zuhause von einer schweren Fußoperation. „Es geht ihr nicht gut“, meinte ihr Vater. Die Operation habe sich weit schwieriger gestaltet als gedacht und Nina leide immer noch an den Folgen. „Sie ist leicht traumatisiert“, so Leopold. Deshalb wird sie von ihrer Mama Tanja daheim umsorgt.

Nina ist eines von 35 behinderten Kindern, die gemeinsam mit 15 nichtbehinderten Buben und Mädchen im „Kinderhaus Neige“ unter einem Dach zusammen spielen, toben und essen. Kinderkrankenschwester Alexandra Damm und Charlotte Steinmetz kümmern sich besonders intensiv um Nina, die nach einer Eingewöhnungsphase schon Freunde gefunden hat.

Wie berichtet, befinden sich Leopold und sein Helferteam bei der Organisation der Benefizgala, die der ZOLFRN-ALB-KURIER präsentiert, auf der Zielgeraden. „Ich habe diese Woche mit Markus Wohlfahrt in Hamburg telefoniert, er freut sich schon sehr auf unser Konzert am 25. November, bei der er die Moderation übernimmt“, so Leopold.

Quelle: ZOLLERN-ALB-KURIER, 10.11.2012, geschrieben von Rosalinde Conzelmann

Dieser Beitrag wurde unter Presse abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Die erste gute Tat ist vollbracht

  1. Paula sagt:

    Schöne Sache! Es sollte mehr von solchen Spenden geben. Der kleinen Nina drück ich die Daumen, dass sie ganz schnell wieder gesund wird.